SGM Amstetten/Stubersheim/Lonsee – TSV Laichingen 4:1

Nach der Niederlage letzte Woche mussten wir uns in allen Mannschaftsteilen erheblich steigern,
um gegen eine starke Mannschaft aus Laichingen bestehen zu können.
Wir nahmen uns vor, die Schwächen abzustellen und uns auf unsere Stärken zu konzentrieren.
Den unbedingten Willen, endlich mal wieder ein Spiel zu gewinnen konnte man bereits in der Kabine spüren. So gingen wir hoch motiviert und konzentriert in diese Partie. Die Vorgaben der Trainer wurden diesmal von der ersten Minute an umgesetzt.
So dauerte es gerade mal bis zur 6. Minute, als wir uns am rechten Flügel durchsetzen konnten und eine präzise Flanke auf den langen Pfosten zum 1:0 einköpfen konnten. Wir bestimmten das Spiel, gewannen die nötigen Zweikämpfe und erspielten uns weitere Torchancen. Doch in der 15. Minute mussten wir überraschend nach einer Nachlässigkeit im eigenen Strafraum den Ausgleich hinnehmen. Dies brachte uns aber keineswegs aus dem Konzept. Bereits sieben Minuten später konnten wir wieder in Führung gehen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.
Nach Wiederanpfiff machten wir genauso weiter. Wir setzen den Gegner unter Druck und verteidigten
die langen Bälle, mit denen es die Laichinger immer wieder probierten gut. In Minute 38 bauten wir unsere Führung dann auf 3:1 aus und zehn Minuten vor Schluss erzielten wir dann noch den 4. Treffer zum 4:1 Endstand.
Dieses Spiel gibt Hoffnung für die anstehenden Begegnungen. Kompliment an die gesamte Mannschaft für diese disziplinierte Leistung.
 
Spieler: Nico Schlegel, Philipp Schraag, Jan Maurer (1), Timo Gaus, Jonas Pfeiffer, Robin Häussler,
    Dennis Straub, Marvin Seibold, Jannis Görlich, Paul Bressel, Niklas Schneller,
    Daniel Durst-Claus, Noah Haslanger (3)

Veröffentlicht unter Spielberichte C-Junioren